Fit in den Ferien: Mein Sportprogramm im Urlaub (HIIT Training)

Grade im Urlaub fällt es vielen schwer, fit und gesund zu bleiben und sich richtig zu ernähren. Wir möchten auf nichts verzichten und es uns richtig gut gehen lassen. Trotzdem möchten wir fit sein und bleiben und auch nicht mit 5 Kilo mehr nach Hause kommen und zuhause dann direkt eine Diät starten. Wenn ihr wissen wollt, wie ich im Urlaub mein Gewicht halte und fit bleibe, könnt ihr jetzt gerne weiterlesen. Ich stelle euch mein Fitnessprogramm vor, das ich in meinem 3-wöchigen Sommerurlaub angewandt habe und mit dem ich sehr zufrieden war. Dabei schreibe ich ausdrücklich dazu, dass ich kein Fitnesstrainer bin. Ich stelle hier lediglich das Programm vor, nach dem ich trainiert habe, das bei mir sehr gut funktioniert hat und nach dem mich auch schon einige Bekannte gefragt haben.

IMG_6197

  1. Vorbereitung:

  • Equipment besorgen: Bänder und evtl. Yogamatte. Die Trainingsgeräte sollten ins Gepäck passen, wenig wiegen und nicht viel kosten. Eigentlich braucht ihr auch nur wenig bis gar keine Geräte. Ich hatte meine Yogamatte dabei und ein Fitnessband (4 Bänder unterschiedlichen Schwierigkeitsgrades kosten ca. 11 Euro).
  • Intervall Timer aufs Handy laden. Ich habe einen kostenlosen Timer aufs Handy geladen. Am besten holt ihr euch einen, bei dem ihr die Intervalle individuell einstellen könnt. Dann könnt ihr euch mit den Intervallen auch langsam steigern. Ich habe mit dem Intervall 40 Sekunden Training und 20 Sekunden Pause trainiert.
  • Das Programm zuhause mal durchtrainieren, damit z.B. Unklarheiten bei der Ausführung im Vorfeld geklärt werden können

IMG_7626

 

  1. Programm

Zuerst Gut Aufwärmen!!!

Übung / Muskelgruppe Sätze Bemerkung
Grade Bauchmuskeln 3 Mal 30-40 Sek. Training

jeweils 20 Sek. Pause

Sit-Ups, Käfer oder jegliche andere Übung, die ihr kennt
Seitliches Bauchmuskeln s. oben z.B. seitliche Crunches. Seitliche Sit-Ups
Unterarmstütz / Planks (Ganzkörper) s. oben Vorher im Spiegel / mit Partner üben, da eine korrekte Haltung sehr wichtig ist
Mountain Climber (Schultern bzw. Ganzkörper) s. oben Einfach bei Youtube mal ansehen, wie die Übung funktioniert
Russian Twist (Bauch) s. oben Einfach bei Youtube mal ansehen, wie die Übung funktioniert
Rudern mit Band (Rücken, Schultern) s. oben Mit Fitnessband, eng oder breit ziehen, je nach Bedarf
Liegestütz oder Burpees 3 Mal 10

 

Anschließend bin ich noch ca. 5 Minuten abwechselnd schnell und langsam (mit dem Intervalltimer) gelaufen oder habe noch etwas Cardio (z.B. Hampelmänner) gemacht.

Abschließend Dehnen!

IMG_6957

3. Durchführung

Da ich Frühaufsteher bin, hatte ich kein Problem damit, jeden zweiten Urlaubstag vor dem Frühstück Sport zu treiben. Yogamatte, Bänder, Handy und Wasser einpacken und ab zum Strand! Den hatte ich dann meistens für mich alleine oder teilte ich mit Gleichgesinnten. War super!

Vorteil für mich als Mutter von Toni ist, dass mein Kind Langschläfer ist und noch geschlafen hat, während ich trainierte. Nach dem Sport war dann Toni auch so langsam wach und wir konnten zusammen frühstücken und in den Urlaubstag starten!

Ich wünsche euch allen einen schönen (Rest-) Sommer und bleibt gesund, fit und aktiv!

IMG_8178

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s